Freunde der Stadt Strelitz

Wir, dass heißt  der Strelitzer Heimatverein, hat sich zur Aufgabe gemacht, die Stadt Strelitz bekannt zu machen. Strelitz, eine Stadt mit einer jahrhunderte langen Geschichte wurde 1931 trotz heftiger Proteste der Bevölkerung in Neustrelitz zwangseingemeindet. Dieses geschah, weil in der Stadtkasse kein Geld mehr war. Dabei ist zu bedenken, dass es eine Zeit der Weltwirtschaftskrise und der allgemeinen Armut der Bevölkerung war. Sehr viele Städte standen am finanziellen Abgrund und wurden nicht eingemeindet. Aber es haben wohl auch andere Interessen eine Rolle gespielt haben.   


Bitte lesen bevor Sie in der Website herumst?bern

Wenn in der Website der Eindruck entstehen sollte, dass unsere Einstellung zur Stadt Neustrelitz negativ ist, dann muss ich dieses zurückweisen. Wir sind in der Stadt Neustrelitz aufgewachsen,  zur Schule gegangen und waren immer zufrieden.

Aber: Wir wollen auch zeigen, das uns die Stadt Strelitz, heute Stadtteil von Neustrelitz am Herzen liegt. Es ist uns ein Bedürfnis, Hintergründe aufzuzeichnen und bestimmte Ereignisse in der Stadtgeschichte in das richtige Licht zu rücken.


Bitte um Mithilfe

Wenn Ihnen in unserer Website ein Fehler auffallen sollte oder Sie über zusätzliche Informationen verfügen, dann teilen Sie es uns bitte unter der EMail-Adresse ManfredSchmidt55@web.de mit.


Hilfe bei der Gestaltung der Website

Wir sind bei der Gestaltung der Website auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. Wenn sich in Ihrem Besitz Material, alte Urkunden, Bilder oder Gegenstände die mit Strelitz zu tun haben befinden, dann bitte ich uns zu informieren. Wichtig sind auch Karten und Informationen über Häuser, Flurstücke oder Flurnamen. So ist es uns vor wenigen Tagen gelungen, den Namen des Weges zwischen der Wesenberger Straße und der Bahnhofsstraße (alle Häuser der Bahnhosstraße und die angrenzenden Häuser der Wesenberger Straße haben oder hatte einen Hinterausgang. Diese führten auf den besagten Weg) . Der Name des Weges ist " Hafkamp". So fügt sich eine Information an die andere und es entsteht ein ganzes Bild.


Sondergenehmigung für Kinder

Kinder und wirklich nur Kinder, sind ausdrücklich berechtigt, das hier gezeigte Material für den Unterricht und für Vorträge in der Schule zu benutzen. Auch eine wörtliche Übernahme ist erlaubt.

Also Kinder: Überrascht die Lehrer mit  eurem Fachwissen über Strelitz


Partner


 
Übrigens: Der Gang zwischen der Schlossstraße (heute Wilhelm-Stolte-Straße) und der Bachstraße, gegenüber des MWG-Büro´s  heißt  "Lupelow-Gang".
▲Bisher 34388 Besucher Mittwoch, 26. Juli 2017 - 08:28 Uhr